Escaperoom

Im Rahmen der letzten Mathematikstunde vor den Herbstferien haben die Kinder der Klasse 1/2 zusammen mit Frau Thomes passend zu Halloween einen Escaperoom mit spannenden mathematischen Rätseln gelöst. Hierzu bekamen die Kinder Post einer kleinen Hexe, die ihren Besen versehentlich in einem verschlossenen Glas gezaubert hat. Um diesen zu befreien, mussten die Kinder einen Zahlencode knacken. Es hat ihnen richtig Spaß gemacht und war für sie eine abwechslungsreiche Erfahrung. 

Fahrradprüfung

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei unserem Polizeibeamten Herrn Kassens für die Unterstützung bei der Fahrradkontrolle. Die Verkehrssicherheit der Fahrräder und die richtige Ausrüstung mit Helm und Weste sind so wichtig – nicht nur – aber gerade – in dieser dunkleren Jahreszeit.

FFN zahlt deine Rechnung und deine Wunschrechnung

NEWS!
Freunde und Förderer der Grundschule Rastdorf e.V. ist nun auch bei Facebook unterwegs, auch hier werden in Zukunft Beiträge gepostet. Über Weitersagen, abonnieren und „gefällt mir“ drücken freuen wir uns sehr.

„Gleich vier auf einem Streich“

Wer den Beitrag unter diesem Post gelesen hat, wird herausfinden, warum diese vier Kinder hier sitzen. Herzlichen Glückwunsch an euch für die erworbene Punktzahl. Macht weiter so und bleibt am Ball! Wir freuen uns sehr darüber, wie sehr euch das Lesen Spaß macht.

Leseförderung – digital und analog

Der Herbst hat begonnen, die Tage werden kürzer. Die Zeit draußen zu verbringen ist eingeschränkter und manche Tage werden von der Witterung ungemütlich. Ist es nicht mehr denn je der perfekte Zeitpunkt sich gemeinsam an einem Lieblingsplatz in eine Decke zu kuscheln und zu lesen, wenn Ihre Zeit es zulässt und in die Gedankenwelt Ihres Kindes mit abzutauchen und den Alltag ruhen zu lassen? Neben dem, dass Sie Ihrem Kind nun vermehrt die Möglichkeit bieten können, Leseanlässe zu schaffen, möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Anlässe unsere Grundschule regelmäßig Ihrem Kind bietet. Diese Anlässe ersetzen nicht das tägliche Lesen zu Hause, sondern ergänzen es. Falls Sie Unterstützung bei der Wahl geeigneter Geschichten und Texte für zu Hause brauchen, können wir Empfehlungen geben. Auch die örtliche Bücherei steht als Ansprechpartner zur Verfügung. Natürlich bekommt man auch eine kompetente Beratung im Buchhandel. Manche Eltern hatten nicht die Möglichkeit am Elternabend dabei zu sein, daher ist es uns nun ein wichtiges Anliegen, Sie an dieser Stelle über unsere schulische Leseförderung umfassend zu informieren.

Neben den Lehrwerksbüchern wie Fibel und Co sowie den zahlreichen Freiarbeitsmaterialien und den täglichen Hausaufgaben „10 Minuten lautes Lesen“ werden zusätzliche besondere Möglichkeiten zur Leseförderung – sowohl digital als auch analog – den Kindern an unserer Schule angeboten. Diese nachstehend aufgeführten Möglichkeiten nutzen wir zusätzlich zur nachhaltigen Leseförderung, da das Lesen bekanntlich eine zentrale Schlüsselkompetenz ist, sich die eigene Welt zu erschließen.

Vorlesen in Frühstückspausen

Gerne lesen die Lehrkräfte den Kindern hin und wieder während des Frühstücks etwas vor. Durch das Vorlesen bzw. das Hören der Geschichten kann der Wortschatz vergrößert, die Konzentrationsfähigkeit gesteigert, das Vorstellungsvermögen erweitert aber auch die Kreativität gefördert werden. Auch kann durch das Abtauchen in die Welt der Geschichten die Empathiefähigkeit unterstützt werden. Durch diese gemeinsame Vorlesezeit erreichen wir insbesondere auch die Kinder, die über eher wenig eigene Leseerfahrungen verfügen.

Tischbuch

Es werden regelmäßig Zeiten mit den Kindern in Klasse 3/4 vereinbart, in denen sie in ihren selbst gewählten Ganzschriften stöbern können. Dieses wird oft als Anlass genommen über die gelesenen Dinge zu sprechen oder aus ihren Büchern die Lieblingsseiten vorzulesen. So erfahren andere Kinder zum Beispiel, was zurzeit bei den Jungen und Mädchen beliebt ist und lassen sich dadurch in der eigenen Wahl wohlmöglich inspirieren. Es besteht zudem die Möglichkeit über ihr selbst gewähltes Buch eine Buchpräsentation anzufertigen.

Regelmäßige Büchereibesuche

Wir bieten unseren Kindern im Rahmen des Schulvormittages die Möglichkeit regelmäßig die örtliche Bücherei zu besuchen. Einmal im Monat gehen wir nebenan in das Pfarrheim und stöbern in dem dort ausliegenden Angebot. Die Bücherei verfügt über ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Repertoir an Kinderliteratur. Auch besteht die Möglichkeit Gesellschaftsspiele und Hörgeschichten auszuleihen. Bei der Buchauswahl dürfen unsere Kinder auch Anschaffungswünsche äußern, falls zum Beispiel ein Band ihrer beliebten Kinderbuchreihe noch nicht vorrätig ist. Wir freuen uns immer sehr über einen Besuch und bedanken uns an dieser Stelle für das ehrenamtliche Engagement der Helfer:innen.

Antolin – onlinegestütztes Projekt zur Steigerung der Lesemotivation

Wir arbeiten mit den Kindern der Klasse 1-4 dauerhaft und regelmäßig mit dem Antolinprogramm. Antolin ist ein Projekt zur Steigerung der Lesemotivation, dadurch dass es onlinegestützt ist und mit einem Belohnungssystem arbeitet. Es ermuntert zum Lesen von Ganzschriften und schult das Erfassen von Inhalten. Antolin bietet eine vielfältige Auswahl an Büchern für die Klassen 1-10 in zahlreichen Rubriken.

Nach dem Vollständigen Lesen oder/und Vorlesen eines selbstgewählten Buches, kann über die Adresse: www.antolin.de mit einem persönlichen Zugang ein Quiz in einer vorgegebenen Zeit erledigt werden. Eine Vorlesefunktion erleichtert dem Kind das selbstständige Bearbeiten der Fragen.

Für jede richtig beantwortete Frage gibt es Pluspunkte je nach Schwierigkeitsgrad. Nach der Beantwortung wird die richtige Antwort angezeigt. Ab einer gewissen Punktzahl, erhält das Kind eine Urkunde von Antolin: Klasse 1 à 100 Punkte, Klasse 2 à 200 Punkte, Klasse 3 à 300 Punkte und Klasse 4 à 400 Punkte. Wird die entsprechende Punktzahl erreicht, erhält es als Belohnung vom Förderverein zusätzlich ein Buchpräsent. Dabei werden Vorlieben bei der Buchauswahl berücksichtigt. Für Kinder mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen werden Abweichungen in der Punkteerreichung vereinbart.

Lesekreis – von und für Kinder

Die Kinder der Klasse 3 kommen einmal pro Schulhalbjahr für den Lesekreis in die KiTa. Sie lesen aus kindgerechten Geschichten den Kindergartenkindern vor. Sie freuen sich immer sehr über unseren Besuch und  lauschen aufmerksam den ausgewählten Texten zu. Dabei stellen unsere Kinder seit Jahren stolz unter Beweis wie gut sie im er- bzw. vorlesen sind. Die Coronapandemie hat uns zwar im vergangenen Jahr nicht ermöglicht den Kindergarten zu besuchen. Aber sobald der Rahmenhygieneplan es zulässt, nehmen wir dieses Dauerprojekt wieder auf. Das Bild stammt aus dem Jahr 2010.

Bundesweiter Vorlesetag

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags sind in der Vergangenheit Schüler:innen des Gymnasiums Werlte (meist ehemalige der Grundschule Rastdorf) zu uns in die Schule gekommen und haben unseren Kindern Auszüge aus spannender Kinder- und Jugendliteratur vorgelesen. Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter: Bundesweiter Vorlesetag. Unsere letzte Vorleseaktion fand im November 2019 statt, aber wir hoffen auch hier, dass dieses Projekt bald wieder in Präsenz stattfinden kann.

„Das kleine Wir“ – Klassenregeln

Ausgehend von dem Buch: „Das kleine Wir in der Schule“ von Daniela Kunkel gestalteten die Kinder der Klasse 1/2 diese gemeinschaftliche Collage vom kleinen Wir zu Beginn ihres Schulstarts. Die Kinder lernten, dass Freundschaft, Zusammenhalt und WIR-Gefühl ein wichtiges Thema für eine gute Klassengemeinschaft ist.

Die Kinder der Klasse 3/4 gaben sich – wie üblich – zu Beginn des neuen Schuljahres eigene Klassenregeln und wählten ihre Klassensprecher:innen. Dadurch lernen sie, dass sie mitwirken können und erfahren demokratische Grundprinzipien.

Sei dabei!

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unseren Förderverein. Er spendierte allen Kindern der Klasse 1-4 einen Gutschein über 10€ für das vergangene Schuljahr 2020 2021, in dem so vieles aufgrund der Coronapandemie ausfallen musste.

Für die Einschulung organisierte unser Förderverein wieder ein Willkommensgeschenk für unsere Neuankömmlinge. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Bitte unterstützen Sie den Förderverein weiterhin, damit der Verein weiterhin viele tolle Projekte begleiten kann, um das Schulleben bunter zu gestalten. Wir freuen uns auch über Mitglieder, die kein Kind an unserer kleinen Dorfschule haben. Nähere Informationen erhalten Sie hier:

Freunde und Förderer der Grundschule Rastdorf e. V.